Stanislas Wawrinka verspielte gegen im Startspiel in Wimbledon einen 2:1-Satzvorsprung und verlor gegen Denis Istomin (Usb) in fünf Sätzen 7:6 (7:5), 1:6, 6:2, 6:7 (4:7), 3:6.

Der Romand ist um eine weitere Enttäuschung reicher an einem Majorturnier. Für den 25-Jährigen zahlte es sich nicht aus, auf eine Vorbereitung an Rasenturnieren zu verzichten und stattdessen zum zweiten Mal hintereinander den Challenger von Lugano zu gewinnen. Wawrinka (ATP 23) ist klar besser klassiert als Istomin (ATP 70). Doch der Usbeke ist auf Rasen zweifellos stärker, als dies seine Klassierung vermuten lässt. Letzte Woche erreichte er in Eastbourne die Halbfinals und eine Woche zuvor in Queens nahm er Rafael Nadal einen Satz ab.

Da Wawrinka vor einem Jahr erst im packenden Achtelfinal gegen Andy Murray verlor, wird ihn diese Niederlage im Ranking zurückwerfen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel