Der Japaner Hiroshi Aoyama hat sich am Sonntag bei seinem Sturz im Warm-Up zum Grand Prix von Grossbritannien in Silverstone den zwölften Brustwirbel gebrochen.

Der 250-ccm-Weltmeister des Vorjahres, der nun in der Klasse MotoGP fährt, wurde ins Spital nach Oxford gebracht. Sein Zustand ist stabil. Zu weiteren Untersuchungen soll er heute (Dienstag) nach Barcelona überführt werden. Für den Grand Prix von Holland am Samstag in Assen fällt Aoyama, der Fahrer aus dem Honda-Privatteam des Baslers Daniel Epp, mit Sicherheit aus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel