Der frühere Publikumsliebling Michel Zeiter spielt weiter - im Wallis.

Das ZSC-Urgestein Michel Zeiter (36) setzt seine Karriere in der Nationalliga B fort. Der frühere Nationalspieler geht von den Kloten Flyers für zwei Jahre zum EHC Visp, dem Qualifikationssieger der letzten Saison.

Kloten wollte sich trotz weiterlaufenden Vertrages von Zeiter trennen. Trotz Angeboten aus der NLA hat sich der Stürmer entschieden, erstmals in seiner Karriere in die NLB zu wechseln. Visp bietet dem Stürmer die Möglichkeit, neben der Mannschaft auch den Trainerstaff von Headcoach Réal Paiement als Assistenzcoach zu verstärken.

Zeiter spielte während 16 Saisons bis 2007 im Hallenstadion für die Lions und holte mit den Zürchern zwei Meistertitel. Vor dem Wechsel zu den Kloten Flyers war er bei den SCL Tigers engagiert. Insgesamt absolvierte Zeiter 837 NLA-Spiele (201 Tore/283 Assists). Mit der Nationalmannschaft kam er zu 120 Einsätzen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel