Carles Puyol wird nicht mehr für die Nationalmannschaft des Weltmeisters spielen.

Damit verlieren die Spanier eine tragende Säule des Teams; der 32-Jährige gehört zu den besten Innenverteidigern der Welt. Im WM-Halbfinal gegen Deutschland erzielte er per Kopf das entscheidende 1:0.

Puyol hatte im Jahr 2000 im Nationalteam debütiert und bestritt insgesamt 90 Länderspiele für die "Selección". Künftig will er sich auf seinen Verein FC Barcelona konzentrieren - beim spanischen Meister ist er Captain.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel