Am Nationalfeiertag verdarben die Ausländer den Franzosen das Fest. In Gap siegte Sergio Paulinho (Por) vor Wasil Kirienka (WRuss).

In der 10. Etappe kam es zu keinem richtigen Rennen. Die Fahrer waren vom schweren Programm vom Dienstag und von der grossen Hitze gezeichnet. Nach den 179 km wies das Feld einen Rückstand von über 13 Minuten auf die Aussenseiter auf. Im Gesamtklassement ergab sich trotzdem keine Änderung. Andy Schleck führt unverändert mit 41 Sekunden Vorsprung auf Alberto Contador.

Die Franzosen verpassten am Nationalfeiertag des Quatorze Juillet nicht nur den Sieg. Beinahe wären sie auch in der grossen Flucht des Tages nicht vertreten gewesen. Maxime Bouet und Pierre Rolland mussten sich zu einer kräftezehrenden Verfolgungsjagd aufraffen, um ein Quartett ausländischer Fahrer einzuholen, das 20 km vor ihnen dem Feld enteilt war.

In der letzten Steigung vor Gap kam es im Sextett an der Spitze zur Vorentscheidung. Am Schluss machten Sergio Paulinho und Wasil Kirienka den Sieg im Spurt aus. Paulinho, der Olympiazweite von Athen 2004 und einer der treuesten Helfer von Lance Armstrong, setzte sich dabei um eine halbe Radlänge vor Kirienka durch, der auf der Bahn über einen schönen Erfolgsausweis verfügt. So wurde der Weissrusse vor zwei Jahren in Manchester (Gb) Weltmeister im Punktefahren.

97. Tour de France. 10. Etappe, Chambéry - Gap (179 km): 1. Sergio Paulinho (Por) 5:10:56 (34,5 km/h). 2. Wasil Kirienka (WRuss), gleiche Zeit. 3. Dries Devenyns (Be) 1:29. 4. Pierre Rolland (Fr), gleiche Zeit. 5. Mario Aerts (Be) 1:33. 6. Maxime Bouet (Fr) 3:20. 7. Nicolas Roche (Irl) 12:58. 8. Rémi Pauriol (Fr) 13:57. 9. Mark Cavendish (Gb) 14:19. 10. Alessandro Petacchi (It).

11. Thor Hushovd (No). 12. Robbie McEwen (Au). 13. Lloyd Mondory (Fr). 14. Sébastien Turgot (Fr). 15. José Joaquin Rojas (Sp). 16. Sebastian Lang (De). 17. Jurgen Roelandts (Be). 18. Kristjan Koren (Sln). 19. Damien Monier (Fr). 20. Matti Breschel (Dä).

21. Andy Schleck (Lux). 22. Roman Kreuziger (Tsch). 23. Levi Leipheimer (USA). 24. Luke Roberts (Au). 25. Alberto Contador (Sp). 26. Maarten Tjallingi (Ho). 27. Danilo Hondo (De). 28. Robert Gesink (Ho). 29. Juan Manuel Garate (Sp). 30. Jurgen Van den Broeck (Be).

Ferner: 34. Ivan Basso (It). 41. Gregory Rast (Sz). 44. Cadel Evans (Au). 46. Denis Mentschow (Russ). 53. Martin Elmiger (Sz). 57. Damiano Cunego (It). 70. Bradley Wiggins (Gb). 72. Carlos Sastre (Sp). 73. Alexander Winokurow (Kas). 84. Andreas Klöden (De), alle gleiche Zeit. 130. Lance Armstrong (USA) 15:47. 139. Steve Morabito (Sz). 169. Alessandro Ballan (It), gleiche Zeit. 180. Fabian Cancellara (Sz) 16:53. -- 181 klassiert.

Gesamtklassement: 1. Andy Schleck 49:00:56. 2. Contador 0:41. 3. Samuel Sanchez 2:45. 4. Mentschow 2:58. 5. Van den Broeck 3:31. 6. Leipheimer 3:59. 7. Gesink 4:22. 8. Luis Leon Sanchez 4:41. 9. Joaquin Rodriguez (Sp) 5:08. 10. Basso 5:09.

11. Kreuziger 5:11. 12. Ryder Hesjedal (Ka) 5:42. 13. Roche 6:23. 14. Winokurow 6:31. 15. Michael Rogers (Au) 7:04. 16. Sastre 7:13. 17. Wiggins 7:18. 18. Evans 7:47. 19. Thomas Lövkvist (Sd) 8:03. 20. Klöden 9:05.

21. Damien Monier (Fr) 9:48. 22. Ruben Plaza (Sp) 10:20. 23. Kevin de Weert (Be) 10:26. 24. Sandy Casar (Fr) 10:46. 25. Chris Horner (USA) 11:06. 26. John Gadret (Fr) 11:45. 27. Daniel Moreno (Sp) 12:48. 28. Christophe Le Mevel (Fr) 13:26. 29. Christophe Riblon (Fr) 14:30. 30. Johan van Summeren (Be) 15:15.

Ferner: 31. Armstrong 17:22. 49. Morabito 37:18. 58. Cunego 44:52. 95. Ballan 1:08:37. 102. Cancellara 1:14:18. 125. Elmiger 1:22:28. 134. Rast 1:27:04. 139. McEwen 1:29:39. 151. Cavendish 1:35:58. 152. Petacchi 1:36:21.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel