Die Schweizer Springreiter erhalten im Herbst einen neuen Equipenchef.

Rolf Grass wird nach acht erfolgreichen Jahren sein Amt im Oktober nach Abschluss der Weltreiterspiele in Lexington/Kentucky niederlegen. Die Disziplin Springen hat den Zürcher Bauunternehmer Urs Grünig (57) als Nachfolger gewählt. Als wichtigsten Erfolg seiner Amtszeit darf Grass den Gewinn der Goldmedaille mit der Mannschaft an den Europameisterschaften im vergangenen August in Windsor bezeichnen. Unter seiner Führung wurde ein ganzer EM-Medaillensatz gewonnen. 2003 in Donaueschingen resultierte die Bronzemedaille, zwei Jahre später in San Patrignano Silber und 2009 Gold.

An den Weltmeisterschaften 2006 in Aachen erreichte die Schweiz unter dem bald 61-jährigen Grass Platz 5 und zwei Jahre später an den Olympischen Spielen in Hongkong wahrscheinlich Team-Bronze. Der Entscheid des Internationalen Sportgerichts CAS für die bronzene Auszeichnung ist nach einem Rekurs Norwegens immer noch hängig.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel