Für den WM-Zweiten Tom Lüthi endete das Qualifying für den GP von Deutschland mit dem sehr ernüchternden 21. Startplatz.

Tom Lüthi büsste mehr als anderthalb Sekunden auf den Trainingsschnellsten Andrea Iannone (It) ein. Die zweite Startposition sicherte sich überraschend der Deutsche Arne Tode, der im WM-Klassement lediglich den 29. Platz einnimmt. Dominique Aegerter errang zum ersten Mal überhaupt einen der ersten zehn Startplätze (9.). Der Rohrbacher verlor auf Iannone zwar ebenfalls mehr als eine Sekunde, auf Tode indessen weniger als vier Zehntel.

Lüthi, zuletzt im Training zweimal unter den Top-5 und im Rennen auf dem Podest, kam nicht auf Touren. Er realisierte seine beste Zeit gleich zu Beginn des Trainings und vermochte sich nicht mehr zu steigern. Zweimal kam er sogar von der Strecke ab.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel