Der Kanadier Eric Lamaze brach sich während seines Triumph-Ritts in Aachen den Fuss.

Der kanadische Springreiter Eric Lamaze hat den Grossen Preis von Aachen am Sonntag mit einem gebrochenen Fuss gewonnen. Der Olympiasieger erfuhr die Diagnose erst am Montag bei einer Untersuchung im Spital.

Nach dem Sieg hatte der 42-Jährige stark gehumpelt und von einem Unfall am Sonntag berichtet: "Es war bei einer Wendung. Ich habe einen Knacks gehört." Trotz der Schwellung und der Schmerzen ritt der Olympiasieger von Hongkong seinen Hengst Hickstead zum Sieg. Er absolvierte drei Runden ohne Abwurf und war im Stechen der Schnellste.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel