In den beiden Challenge-League-Spielen vom Sonntag kamen Winterthur und Vaduz gegen Westschweizer Klubs unter die Räder.

Die ambitionierten Winterthurer verloren beim Europacup-Vertreter Lausanne 0:4, Vaduz unterlag zuhause 1:4 gegen Servette. Eudis (11./39.) liess sich bei den Genfern als Doppeltorschütze feiern.

0:3 stand es schon nach 26 Minuten aus Sicht von "Winti". Jocelyn Roux, der sich zuletzt erfolglos in der Axpo Super League versucht hatte, erzielte dabei innerhalb von einer Minute zwei Tore. Aus der Spur geworfen wurde Winterthur indes schon nach 13 Minuten. Eine weite Vorlage auf die Lausanner Stürmer schätze Torhüter Vaso Vasic falsch ein, und köpfte statt nach vorne in Richtung eigenes Tor: Steuble erlief den Ball und schob ein.

Lausanne wirkte reifer und trotz Europacup-Einsatz unter der Woche auch frischer. Den Schlusspunkt setzte Rückkehrer Fabio Celestini nach der Pause mit einem Weitschuss. Winterthur offenbarte viele Abstimmungsprobleme. Das überraschte, denn die Mannschaft erfuhr trotz der Abgänge der 'GC-Fraktion' (Abrashi, Lenjani, Emeghara) nur wenige Mutationen.

Lausanne-Sport - Winterthur 4:0 (3:0). - Pontaise. - 3050 Zuschauer. - Tore: 13. Steuble 1:0. 25. Roux 2:0. 26. Roux 3:0. 61. Celestini 4:0. - Bemerkungen: 26. Lattenschuss von Silvio (Roux trifft im Nachschuss). 41. Pfostenschuss von Lüscher (Winterthur).

Vaduz - Servette 1:4 (0:3). - Rheinpark. - 1408 Zuschauer. - Tore: 2. De Azevedo 0:1. 11. Eudis 0:2. 39. Eudis 0:3. 82. Merenda (Foulpenalty) 1:3. 92. Nater 1:4. - Bemerkungen: 14. Pfostenschuss von Colocci (Vaduz). 73. Lattenschuss von Ciccone (Vaduz).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel