Der Wechsel von Sami Khedira zu Real Madrid ist nach tagelangen Verhandlungen abgeschlossen.

Für den deutschen WM-Teilnehmer hat der spanische Rekordmeister rund 14 Millionen Euro an den VfB Stuttgart zu überweisen. Der 23-jährige defensive Mittelfeldspieler hätte beim Klub von Trainer Christian Gross noch einen Vertrag bis 2011 gehabt. Den Kontrakt mit Real Madrid wird Khedira nach Bestehen der sportärztlichen Tests unterschreiben.

Bei Stuttgart, wo er seit seinem achten Lebensjahr gespielt hat, und auch im deutschen Nationalteam neben Bastian Schweinsteiger gehörte der U21-Europameister von 2009 zu den bestimmenden Figuren. 2007 erzielte Khedira den entscheidenden Treffer zum Meistertitel des VfB. In Madrid hat der Sohn einer Deutschen und eines Tunesiers als insgesamt siebter deutscher Spieler prominente Vorgänger wie Günter Netzer oder Bernd Schuster.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel