Im vorgezogenen Spiel der zweiten Runde in der Challenge League feierte der FC Schaffhausen seinen zweiten Sieg mit 2:1 gegen Vaduz.

Es war ein hektisches Spiel auf der Breite vor 1060 Zuschauern. Schiedsrichter Luca Gut hatte alle Hände voll zu tun. Nicht weniger als elfmal musste er die gelbe Karte zücken - fünfmal gegen die Gäste und sechsmal gegen die Schaffhauser. Und als sich Ländle-Kicker Franz Burgmeier in der 93. Minute zu einer Tätlichkeit hinreissen liess, zog er auch noch die rote Karte aus der Tasche.

Fussball wurde auch gespielt: Biscotte schoss die Gastgeber mit einem Kopfball schon nach vier Minuten in Führung, welche Burgmeier nach einer halben Stunde ausgleichen konnte. In der 56. Minute sorgte Bruno Valente mit einem Penaltytor für den Heimsieg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel