Als fünftem Golfprofi der Geschichte glückte Stuart Appleby die Rekordrunde von 59 Schlägen auf der US-PGA-Tour.

Der 39-jährige Australier überholte damit am Schlusstag in White Sulphur Springs (West Virginia) den Amerikaner Jeff Overton und sicherte sich seinen sechsten Sieg auf dem amerikanischen Circuit, den ersten seit 2006.

Applebys Vorgänger mit 59 Schlägen waren die Amerikaner Al Geiberger (1977), Chip Beck (1991), David Duval (1999) und Paul Goydos. Letzterer spielte seine Wunderrunde vor noch nicht einmal einem Monat.

Appleby spielte auf der ersten Hälfte des Par-70-Kurses sechs Birdies und drei Pars. Auf der zweiten Platzhälfte glückte ihm ein Eagle (2 unter Par) am 12. Loch, bevor er die historische Runde mit drei Birdies in Serie abschloss.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel