Sam Querrey hat das ATP-Turnier in Los Angeles für sich entschieden. Er besiegte den topgesetzten Schotten Andy Murray im Final in drei Sätzen.

Querrey (ATP 20), der in den vier Begegnungen zuvor gegen die 23-jährige Weltnummer 4 jeweils ohne Satzgewinn geblieben war, wehrte im zweiten Durchgang einen Matchball ab, ehe er letztlich nach 2:22 Stunden mit 5:7, 7:6 (7:2), 6:3 die Oberhand behielt.

Der 22-jährige Kalifornier feierte in Los Angeles seinen sechsten Turniersieg auf der ATP-Tour. Allein in diesem Jahr war es bereits sein vierter Titelgewinn. Nur Rafael Nadal hat 2010 einen Titel mehr auf seinem Konto. Querrey gelang es zudem als erster Spieler seit Andre Agassi 2002, den Titel in Los Angeles erfolgreich zu verteidigen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel