Willi Weber, Ex-Manager von Rekordweltmeister Michael Schumacher, ist wegen Insolvenzverschleppung zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Zusätzlich muss der 68-Jährige 360'000 Euro an gemeinnützige Einrichtungen und in die Insolvenzmasse einer seiner Firmen einbringen. Die Strafen wurden auch wegen vorsätzlichen Bankrotts in fünf Fällen verhängt. Im Jahr 2008 war Weber wegen Anstiftung zur Untreue in einem weiteren Fall verurteilt worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel