Der brasilianische Fussball-Spitzenklub Internacional Porto Alegre steht vor dem Gewinn des Libertadores Cup, dem südamerikanischen Pendant zur Uefa Champions League.

Die Brasilianer feierte einen 2:1 Auswärtserfolg im Finalhinspiel über Chivas Guadalajara. Adolfo Bautista hatte die Gastgeber vor 45'000 Zuschauern in der ausverkauften Omnilife-Arena unmittelbar vor dem Pausenpfiff zwar per Kopf in Führung gebracht, doch dank Kopfball-Treffern von Giuliano (73.) und Bolivar (76.) gelang den Brasilianern noch die Wende.

Das Rückspiel steigt am kommenden Mittwoch im Beira-Rio-Stadion in Porto Alegre. Für "Inter" wäre es der zweite Copa-Libertadores-Triumph nach 2006, als die Rot-Weissen auch Club-Weltmeister wurden. Für den mexikanischen Rekordmeister Guadalajara wäre es der erste Erfolg im wichtigsten südamerikanischen Wettbewerb auf Klubebene, an dem auch die besten Teams aus Mexiko teilnehmen dürfen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel