Zum Auftakt der US PGA Championship in Kohler, Wisconsin, zeigte sich der strauchelnde Superstar Tiger Woods im Vergleich zur desaströsen Turnierleistung von letzter Woche stark verbessert.

Mit einer ansprechenden 71er-Runde (1 unter Par) nahm Woods den 22. Zwischenrang ein, vier Schläge hinter dem allein führenden Amerikaner Matt Kuchar. Woods spielte zwei Schläge besser als sein amerikanischer Dauerrivale Phil Mickelson, der ihn in dieser Woche von der Spitze der Weltrangliste verdrängen könnte.

Dichter Nebel in den frühen Morgenstunden brachten das Programm des letzten Major-Golfturniers des Jahres sowohl am Donnerstag als auch am Freitag durcheinander. Während insgesamt mehr als sechs Stunden konnte nicht gespielt werden. Viele der 156 Golfer beendeten ihre Startrunde erst im Laufe des Freitagabends Schweizer Zeit.

Kohler, Wisconsin. 92. US PGA Championship (7,5 Mio Dollar/Par 72). Stand nach der 1. Runde: 1. Matt Kuchar (USA) 67. 2. Bubba Watson (USA), Ernie Els (SA), Francesco Molinari (It) und Noh Seung-Yul (SKor) je 68. 6. Zach Johnson (USA), Nick Watney (USA), Ryan Moore (USA), Charles Howell (USA), Jason Day (Au) und Simon Khan (Eng) je 69. Ferner: 22. Tiger Woods (USA), Edoardo Molinari (It) und Rory McIlroy (NIrl) je 71. 62. Phil Mickelson (USA) 73.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel