Steve Morabito fuhr auf der dritten Etappe der Tour de l'Ain als Erster über die Ziellinie und sah sich bereits im Leadertrikot.

Sein Erfolg wurde ihm jedoch aberkannt und der Zweitplatzierte Maxime Bouet (Fr) zum Sieger proklamiert. Die Rennkommissäre gaben an, dass Morabito und zwei andere Fahrer auf den letzten zwei Kilometern nicht genau die vorgeschriebene Strecke gefahren sei.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel