Herbe Enttäuschung für Randy Krummenacher: Im neunten Saisonrennen der 125-ccm-Klasse blieb Randy Krummenacher erstmals ohne WM-Punkte.

Mit der offenbar falschen Reifenwahl hat sich der Zürcher Oberländer um ein gutes Resultat beim Grand Prix von Tschechien in Brünn gebracht. Die verheissungsvolle Ausgangslage, die er sich mit Platz 7 im Qualifying geschaffen hatte, konnte er nicht nutzen. Krummenacher beendete das Rennen im 17. Platz, mit über einer Minute Rückstand auf Sieger Nicolas Terol. Der Spanier setzte sich vor seinen Landsleuten Pol Espargaro und Esteve Rabat durch.

Kurz vor dem Start hatte es über der Rundstrecke in Brünn zu regnen angefangen. Die meteorologischen Bedingungen kamen Krummenacher nicht entgegen. Er verlor vom Start weg etwa vier Sekunden pro Runde auf die Schnellsten und wurde nach hinten durchgereicht. Letztmals war Krummenacher am 6. September 2009 in Misano (17.) ohne WM-Punkte geblieben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel