Fünf Tage nach seinem Triumph in Toronto ist Andy Murray bei der Hauptprobe aufs US Open vorzeitig gescheitert.

Der Schotte unterlag im Masters-1000-Turnier in Cincinnati dem Amerikaner Mardy Fish 7:6 (9:7), 1:6, 6:7 (5:7).

Murrays Ausscheiden kam nur bedingt überraschend. Zum einen hatte der Weltranglisten-Vierte bereits die letzten beiden Partien gegen Fish verloren; sowohl auf Key Biscayne als auch im Londoner Queen's Club hatte er gegen die Nummer 36 im Ranking den Kürzeren gezogen. Zum anderen erfreut sich Fish einer blendenen Form, die ihm im Juli die Titel in den Turnieren in Newport und in Atlanta eingebracht hat.

Fishs Gegner im Halbfinal ist sein Landsmann Andy Roddick. Der in der Weltrangliste auf Platz 13 abgerutschte Amerikaner schlug die Nummer 2 der Setzliste, den Serben Novak Djokovic.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel