Das Schweizer Frauen-Nationalteam hat sich mit einem 8:0 gegen Kasachstan für die Barrage zur WM 2011 qualifiziert.

Die in Hamburg spielende Ana Crnogorcevic war in Freiburg zum Abschluss der Qualifikation mit fünf Treffern beste Schweizer Torschützin.

Dank der drei Punkte kann die Schweiz vom Gruppenzweiten Russland, das sich in Irland mit einem 1:1 begnügen musste, nicht mehr von der Tabellenspitze verdrängt werden.

Als Gewinner der Qualifikationsgruppe 6 wird die Schweiz Mitte September zwei Barrage-Spiele gegen einen der sieben weiteren europäischen Gruppensiegern bestreiten. Die Equipe von Trainerin Béatrice von Siebenthal könnte unter anderem auf die Topteams Schweden oder Norwegen treffen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel