Der FC Basel fand nach zwei Niederlagen in Folge nicht zum Siegen zurück, sicherte sich in Thun aber immerhin einen Punkt.

Die Basler gingen in der 81. Minute in Führung. Der U21-Internationale Pascal Schürpf köpfelte einen Freistoss von Alex Frei wuchtig ins gegnerische Netz. Die Antwort der Thuner liess aber nicht lange auf sich warten. Nur vier Minuten später traf der nur wenige Sekunden zuvor eingewechselte Ex-Internationale Milaim Rama nach einem Eckball mit dem Kopf zum 1:1.

Für die Thuner war es ein verdienter Lohn für eine vor allem in der zweiten Halbzeit gute Leistung. Sie hatten vor 7100 Zuschauern im Lachen die besseren Möglichkeiten. Nach einer knappen Stunde trafen Tim Klose und Nick Proschwitz innerhalb von fünf Minuten jeweils die Latte. Für Basel war der erstmalige ASL-Torschütze Schürpf der aktivste Spieler. Er vergab in der 7. Minute eine gute Chance und fiel kurz vor der Pause mit einem starken Weitschuss erneut positiv auf.

FCB-Coach Thorsten Fink schonte im Hinblick auf das Rückspiel in der Champions-League-Qualifikation bei Sheriff Tiraspol diverse Stammkräfte. Gegenüber dem Europacup-Auftritt am Mittwoch nahm er in der Startformation acht Veränderungen vor.

Thun - Basel 1:1 (0:0).

Lachen. - 7100 Zuschauer. - SR Studer. - Tore: 81. Schürpf 0:1. 85. Rama 1:1.

Thun: Da Costa; Reinmann, Matic, Klose, Schneider; Bättig; Lüthi (84. Rama), Hediger, Demiri (64. Morello), Wittwer (77. Andrist); Proschwitz.

Basel: Sommer; Zanni, Abraham, Ferati, Shaqiri; Yapi (77. Huggel), Xhaka; Tembo (68. Zoua), Schürpf; Chipperfield (74. Frei), Almerares.

Bemerkungen: Thun ohne Scarione und Glarner (beide verletzt). Basel ohne Cabral, Kusunga, Stocker (alle verletzt), Costanzo (gesperrt), Safari, Inkoom (beide nicht im Aufgebot). 55. Lattenkopfball von Klose. 60. Lattenschuss von Proschwitz. Verwarnungen: 50. Ferati (Foul). 86. Rama (Unsportlichkeit). 88. Schneider (Reklamieren). 90. Abraham. 90. Andrist (beide Unsportlichkeit).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel