Der FC Luzern hat seinen Vorsprung an der Spitze der Axpo Super League weiter ausgebaut.

Die Innerschweizer siegten in der 6. Runde auswärts gegen die Grasshoppers 3:0 und liegen nun drei Punkte vor Thun und Basel.

Ein Doppelschlag durch Nelson Ferreira und Hakan Yakin in der zweiten Halbzeit stellte den Luzernern den vierten Saisonsieg vorzeitig sicher. Zum 3:0-Endstand traf Joao Paiva mit einem sehenswerten Lobball über GC-Goalie Benito.

Den Berner Young Boys gelang die Hauptprobe für die Champions-Leauge-Playoffs gegen Tottenham: Gegen den FC Zürich resultierte ein knapper 1:0-Sieg. David Degen erzielte den goldenen Treffer in der 65. Minute.

Neuchâtel Xamax verlor zuhause gegen Bellinzona 1:2. Drissa Diarra (1.) und Angelo Raso (81.) trafen für die Gäste, Imbrahim Niasse war für den zwischenzeitlichen Ausgleich (53.) besorgt. Die Tessiner blieben nunmehr seit vier Partien ohne Niederlage.

Resultate vom Sonntag: GC - Luzern 0:2. Young Boys - FC Zürich 1:0. Xamax - Bellinzona 1:2. - Am Samstag spielten: St. Gallen - Sion 1:1(1:1). Thun - Basel 1:1 (0:0).

Rangliste (je 6 Spiele): 1. Luzern 13. 2. Thun 10 (11:7). 3. Basel 10 (10:9). 4. Bellinzona 10 (9:9). 5. Sion 9. 6. Zürich 8 (11:10). 7. Young Boys 8 (6:6). 8. Grasshoppers 5. 9. Neuchâtel Xamax 4 (10:14). 10. St. Gallen 4 (5:15).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel