Den Young Boys ist die Hauptprobe für das Playoff-Rückspiel in der Champions League am Mittwoch gegen Tottenham Hotspur geglückt.

Die Berner bezwangen in der 6. Runde der Axpo Super League im Stade de Suisse den FC Zürich dank eines Treffers von David Degen in der 65. Minute 1:0. Der Basler im Dienste der Berner bugsierte den Ball einen Meter vor dem Tor über die Linie, nachdem ein Schuss von Mario Raimondi vor die Füsse Degens geprallt war.

Dem FCZ, der bis zum Gegentreffer die Partie kontrolliert hatte, boten sich vor 20'311 Zuschauern erst in der Nachspielzeit Chancen zum Ausgleich. Zuerst scheiterte Xavier Margairaz mit einem Schuss an Marco Wölfli, Sekunden vor dem Schlusspfiff traf Jorge Texeira aus spitzen Winkel nur den Pfosten.

Es waren zwei der wenigen Höhepunkte in einer über weite Strecken schwachen Partie. Vor allem in der ersten Halbzeit schien die Hitze die Spieler zu lähmen: Kaum Zweikämpfe, kaum gelungene Angriffe, kaum Torszenen. Die beiden Torhüter waren vor dem Seitenwechsel nicht gefordert. Die einzige Chance vergab Degen, als er aus halbrechter Position mit seinem Schuss nur das Aussennetz traf.

Young Boys - Zürich 1:0 (0:0).

Stade de Suisse. - 20 311 Zuschauer. - SR Wermelinger. - Tor: 65. Degen (Raimondi) 1:0.

Young Boys: Wölfli; Sutter, Affolter, Jemal, Raimondi; Spycher (60. Costanzo); Degen, Hochstrasser, Doubaï, Lulic (65. Regazzoni); Bienvenu (83. Marco Schneuwly).

Zürich: Guatelli; Philippe Koch, Zouaghi, Teixeira, Magnin; Aegerter; Kukuruzovic (75. Nikci), Buff (46. Gajic), Margairaz, Djuric (69. Schönbächler); Hassli.

Bemerkungen: Young Boys ohne Lingani und Dudar, Zürich ohne Alphonse, Barmettler, Chermiti, Chikhaoui und Stahel (alle verletzt). 46. Buff verletzt ausgeschieden. 94. Pfostenschuss Teixeira. Verwarnungen: 48. Bienvenu. 52. Margairaz. 53. Affolter (alle Foul).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel