Bei der achten Austragung der Deutschland-Rallye, dem neunten von 13 WM-Läufen, hat zum achten Mal Rekordweltmeister Sébastien Loeb gewonnen.

Der 36-jährige Franzose distanzierte im Citroën C4 seinen im 2. Rang klassierten Teamkollegen Dani Sordo (Sp) um 51,3 Sekunden. Dritter wurde Sébastien Ogier (Fr).

Dank seines insgesamt 59. WM-Sieges kann Loeb bereits beim nächsten Rennen in Japan (10. bis 12. September) den siebenten WM-Titel in Serie perfekt machen. Sein Vorsprung auf Ogier, den ersten Verfolger, beträgt 58 Punkte -- ein Sieg gibt 25 Punkte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel