Nun ist es offiziell: ZMC Amicitia Zürich und GC Handball bilden neu unter dem Namen GC Amicitia Zürich den grössten Handballverein der Schweiz.

Dass es zu einer Fusion kommen würde, war seit längerer Zeit vorbereitet. Bereits letzte Saison trat der Zusammenschluss der beiden ersten Mannschaften unter dem neuen Namen in der NLA an und wurde Zweiter. Amicitia hatte der 'Heirat' zu Beginn des Sommers zugestimmt. Beim polysportiven Grasshopper Club musste jedoch der Zentralvorstand seiner Handball-Sektion das Einverständnis zur Fusion geben, was dieser Tage geschehen ist.

Formell wird GC Amicita als Handball-Sektion ein Teil des Grasshopper Club bleiben. Der bisherige Präsident von Amicitia, Charles-Marc Weber, ist designierter Sektionspräsident.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel