Werder Bremen hat sich in extremis für die Gruppenphase der Champions League qualifiziert.

Der Bundesligist verlor bei Sampdoria Genua nach einem 0:3-Rückstand nur noch 2:3 n.V. und sicherte sich damit seinen Platz in der Königsklasse.

Neben Bremen und dem FC Basel qualifizierten sich in der ersten Tranche der Playoff-Rückspiele auch Hapoel Tel Aviv, Braga und Partizan Belgrad, das sich in Brüssel gegen Anderlecht im Penaltyschiessen durchsetzte, für die nächste Runde.

Sampdoria Genua schien nach dem 1:3 im Hinspiel auf dem bestem Weg, erstmals in die Gruppenphase der Königsklasse vorzustossen. Die Italiener führten nach einem Doppelpack von Giampaolo Pazzini (8./13.) und dem Treffer von Antonio Cassano (85.) Sekunden vor dem Schlusspfiff 3:0. Dann schlug die Stunde von Markus Rosenberg. Der schwedische Stürmer, der in der 72. Minute eingewechselt worden war, traf in der dritten Minute der Nachspielzeit mit einem Schuss von der Strafraumgrenze in die lange Ecke und rettete die Bremer damit in extremis in die Verlängerung. Dort entschied der Peruaner Claudio Pizarro mit dem 2:3 in der 100. Minute den Vergleich zugunsten des Bundesligisten.

Seine Premiere in der Champions League feiert Sporting Braga. Überragender Mann beim 4:3-Auswärtssieg der Portugiesen beim FC Sevilla war der Brasilianer Lima, der in der zweiten Halbzeit drei Treffer für den krassen Aussenseiter erzielte. Der FC Sevilla, der in der letzten Saison noch die Achtelfinals der Champions League erreicht hatte, war bereits nach einer halben Stunde vorentscheidend in Rücklage geraten, als der Brasilianer Matheus von einem Fehler von Sevilla-Torhüter Palop profitierte und zum 1:0 abstaubte.

Weiter auf die erstmalige Teilnahme in der Champions League muss Salzburg warten. Die 2:3-Heimniederlage von letzter Woche gegen Hapoel Tel Aviv erwies sich für das Team von Huub Stevens als zu grosse Bürde. Im Rückspiel in Israel reichte es dem österreichischen Meister nur zu einem 1:1. Salzburg scheiterte damit zum vierten Mal an der letzten Hürde auf dem Weg in die Champions League.

Sampdoria Genua - Werder Bremen 3:2 (2:0) n.V. - Tore: 8. Pazzini 1:0. 13. Pazzini 2:0. 85. Cassano 3:0. 93. Rosenberg 3:1. 100. Pizarro 3:2.

Anderlecht - Partizan Belgrad 2:2 (2:2, 0:1) n.V. - Partizan 3:2-Sieger im Penaltyschiessen. - Tore: 15. Cléo 0:1. 53. Cléo 0:2. 64. Lukaku 1:2. 71. Gillet 2:2.

Hapoel Tel Aviv - Salzburg 1:1 (0:1). - Tor: 42. Douglas da Silva (Eigentor) 0:1. 92. Zahavi 1:1. - Salzburg mit Christian Schwegler.

FC Sevilla - Braga 3:4 (0:1). - Tore: 31. Matheus 0:1. 58. Lima 0:2. 60. Luis Fabiano 1:2. 84. Navas 2:2. 85. Lima 2:3. 90. Lima 2:4. 91. Kanouté 3:4.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel