Der Zentralvorstand des Schweizerischen Fussballverbandes SFV hat den FIFA-Referee Claudio Circhetta (40) zum neuen "Chef Schiedsrichterwesen" gewählt.

Diese SFV-Vollzeitstelle wurde per 1. Januar 2011 neu geschaffen. Der aus Reinach BL stammende Circhetta ist seit 1988 Schiedsrichter, arbitriert seit 2000 Spiele in der höchsten Schweizer Liga und ist seit 2005 FIFA-Referee. Nach diesem Jahr darf er allerdings keine Partien mehr in der Axpo Super League und in der Challenge League leiten, da dies mit dem neuen Amt nicht vereinbar ist. Seine Anstellung als Leiter der Wettspielkommision des Fussballverbandes Nordostschweiz muss er ebenfalls per Ende Jahr aufgeben.

Die Wahl von Circhetta ändert nichts am Aufgabengebiet von Urs Meier. Der Aargauer bleibt für die Schiedsrichter der obersten beiden Ligen verantwortlich und wird diese weiterhin regelmässig treffen und Schulungen durchführen.

Mit der neu geschaffenen Vollzeitstelle erhält das Schiedsrichterwesen in der Schweiz professionellere Strukturen. Seit 1999 wird die Schiedsrichter-Kommission im Nebenamt von Francesco Bianchi präsidiert. Für den früheren FIFA-Schiedsrichter kam das neue Amt nicht in Frage.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel