Böses Erwachen für Bayer Leverkusen und Michael Ballack: Nach vier Pflichtspielsiegen versetzte ausgerechnet der bisherige "Lieblingsgegner" Borussia Mönchengladbach der Werkself den ersten heftigen Dämpfer der Saison.

Beim "Tag der offenen Tür" setzte es in der 2. Runde der Bundesliga einen unglaublichen 6:3-Erfolg der Gäste ab. Der 19-jährige Youngster Patrick Herrmann mit seinem ersten Bundesliga-Doppelpack (20./44.), Roel Bouwers (40.), Juan Arango (56.), Mo Idrissou (60.) und Marco Reus (69.) besorgten die erste Leverkusener Niederlage mit sechs Gegentoren in der Bay-Arena.

Zudem endete damit die lange Negativ-Serie der Borussia nach 26 sieglosen Spielen gegen die Leverkusen seit 1994. Eren Derdiyok erzielte für Leverkusen das zwischenzeitliche 1:1 (24.).

Perfekt ist der Fehlstart des VfB Stuttgart in die neue Saison. Die Schwaben kassierten beim 1:3 gegen Borussia Dortmund die zweite Niederlage. Khalid Boulahrouz fälschte in der 5. Minute den Schuss des Dortmunders Marcel Schmelzer unhaltbar ins eigene Netz, Lucas Barrios (26.) und Mario Götze (37.) erhöhten noch vor der Pause für den BVB. Stuttgarts Aufbäumen und der Kopfball-Treffer von Nationalspieler Cacau (69.) machten die Partie noch einmal spannend, kamen aber zu spät.

Stuttgart - Dortmund 1:3 (0:3). -- Mercedes-Benz-Arena. -- 40 500 Zuschauer (ausverkauft). -- Tore: 5. Boulahrouz (Eigentor) 0:1. 26. Barrios 0:2. 37. Götze 0:3. 69. Cacau 1:3. -- Bemerkung: Stuttgart ohne Degen (krank).

Leverkusen - Mönchengladbach 3:6 (1:3). -- BayArena. -- 30 210 Zuschauer (ausverkauft). -- Tore: 20. Herrmann 0:1. 24. Derdiyok 1:1. 40. Brouwers 1:2. 44. Herrmann 1:3. 56. Arango 1:4. 58. Vidal (Foulpenalty) 2:4. 60. Idrissou 2:5. 69. Reus 2:6. 70. Kiessling 3:6. -- Bemerkungen: Leverkusen bis 63. mit Barnetta und mit Derdiyok.

Die weiteren Resultate. Am Freitag: Kaiserslautern - Bayern München 2:0. Am Samstag: Schalke 04 - Hannover 96 1:2. Wolfsburg - Mainz 3:4. Nürnberg - SC Freiburg 1:2. Eintracht Frankfurt - Hamburger SV 1:3. Werder Bremen - 1. FC Köln 4:2. St. Pauli - Hoffenheim 0:1.

Rangliste (je 2 Spiele): 1. Kaiserslautern und Hoffenheim je 6 (5:1). 3. Mainz 6 (6:3). 4. Hamburger SV 6 (5:2). 5. Hannover 96 6 (4:2). 6. Borussia Mönchengladbach 4. 7. St. Pauli 3 (3:2). 8. Borussia Dortmund 3 (3:3). 9. Bayer Leverkusen und Werder Bremen je 3 (5:6). 11. SC Freiburg 3 (3:4). 12. Bayern München 3 (2:3). 13. Nürnberg 1. 14. Wolfsburg 0 (4:6). 15. Schalke 04 0 (2:4). 16. Eintracht Frankfurt 0 (2:5). 17. 1. FC Köln 0 (3:7). 18. VfB Stuttgart 0 (1:5).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel