Die Weltranglisten-Erste Serena Williams hat sich am Fuss schwerer verletzt als zunächst angenommen.

Bei ihrem Tritt auf eine Glasscherbe Anfang Juli in München sei im rechten Fuss eine Sehne gerissen. Diese sei operiert worden, sagte die 28-Jährige gegenüber "US Today".

Wie sie sich ihre Verletzung am 7. Juli in München nur wenige Tage nach ihrem vierten Wimbledon-Triumph zuzog, kann Williams bis heute nicht sagen. "Als wir das Restaurant verliessen, fühlte ich auf einmal einen Schmerz. Wir haben auf den Boden geschaut und dort war alles voller Scherben." Trotz der Verletzung trat Williams einen Tag später in Brüssel zu einem Showmatch gegen US-Open-Siegerin Kim Clijsters an.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel