Dominique Aegerter trauert um seinen 19-jährigen Teamkollegen Shoya Tomizawa.

Der Japaner stürzte in Misano in der 12. Runde und wurde von den unmittelbar hinter ihm fahrenden Scott Redding (Gb) und Alex de Angelis (San Marino) überrollt. Während die beiden anderen glimpflich davonkamen, erlitt Tomizawa schwere Schädel-, Brust und Unterleibsverletzungen. Er wurde sofort ins Spital überführt, wo die Ärzte vergebens um sein Leben kämpften.

Es ist der erste Todesfall in der Motorrad-WM seit dem MotoGP-Fahrer Daijiro Kato im Jahr 2003. Der Japaner verunfallte damals in Suzuka (Jap) und erlag 13 Tage später seinen Verletzungen. Im Rahmen der Motorrad-Grands-Prix war aber erst letzte Woche in Indianapolis (USA) der 13-jährige Peter Lenz verstorben. Der Amerikaner war in der Warmup-Runde eines Rennens, das zum Rahmenprogramm gehörte, gestürzt und von einem nachfolgenden Fahrer überrollt worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel