Noch vor dem ersten Ausscheidungsspiel gegen England ist mit den Nationalspielern die Erfolgsprämie für die EM-Qualifikation fixiert worden.

Als Maximalprämie winken 100 000 Franken, falls sich die Schweiz zum fünften Mal in Folge für eine Endrunde qualifizieren kann.

Die vom Nationalmannschafts-Delegierten Peter Stadelmann mit dem Spielerrat ausgehandelte Erfolgsprämie für die EM-Teilnahme 2012 in Polen und der Ukraine wurde Ende August vom SFV-Zentralrat genehmigt. Die Prämienregelung bewegt sich im Rahmen der letzten Qualifikationsphasen und wurde abgestuft nach Anzahl Einsätzen. Ein Spieler, der sämtliche Ausscheidungspartien bestritten hat, kann maximal 100 000 Franken verdienen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel