Die an der WM ausser Rand und Band geratenen Franzosen konnten unter ihrem neuen Trainer Laurent Blanc ein erstes Erfolgerlebnis feiern.

Nach der Blamage gegen Weissrussland gewann die "Equipe Tricolore" mit 2:0 bei Bosnien-Herzegowina.

Blanc nahm gegenüber dem Freitag nur drei Änderungen in der Stammformation vor. Menez und die verletzten Stürmer Hoarau und Rémy wurden ersetzt, ins Team stiessen Alou Diarra, der die Captainbinde übernahm, Offensiv-Hoffnung Karim Benzema und Mathieu Valbuena. Vor allem die Hereinnahme des zuletzt angeschlagenen Benzema zahlte sich aus. Der Angreifer von Real Madrid brachte "Les Bleus" mit seinem 1:0 in der 72. Minute auf die Siegstrasse. Sechs Minuten später konnte Florent Malouda ohne Mühe einen Konter zum 2:0 abschliessen. Bei Bosnien agierte Young Boys Senad Lulic als linker Aussenverteidiger.

Portugal gerät schon zu Beginn der Qualifikation arg in Rücklage. Nach dem enttäuschenden Heim-Unentschieden gegen Zypern (4:4) müssen die Lusitaner eine 0:1-Auswärtsniederlage gegen Norwegen verdauen.

Liechtenstein stand nahe an einem überraschenden Punktgewinn in Glasgow. Die Kicker aus dem Fürstentum gingen gegen Schottland unmittelbar nach dem Seitenwechsel durch Mario Frick in Führung, lange sah es immerhin nach einem Unentschieden aus, doch Stephen McManus bewahrte die Gastgeber mit seinem Treffer in der 97. Minute vor einem Debakel.

In der Gruppe A kommt es in einem Monat (8.10.) zu einem ersten Gipfeltreffen: Deutschland (6:1 gegen Aserbaidschan) und die Türkei (3:2 gegen Belgien) setzten sich mit dem jeweils zweiten Sieg früh an der Tabellenspitze fest.

WM-Finalist Holland musste sich im Heimspiel gegen Finnland mit einem 2:1 begnügen. Auch Schweden kam beim 6:0 gegen San Marino zum zweiten Sieg.

Noch nicht getestet wurde in der EM-Qualifikation Italien. Der entthronte Weltmeister feierte nach dem Auswärtssieg in Estland (2:1) einen ungefährdeten 5:0-Heimsieg in Florenz über die Färöer. Schon nach 27 Minuten führten die Italiener durch Gilardino, De Rossi und Cassano mit 3:0.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel