Laut Westschweizer Medienberichten hat Carlos Varela (32) in den USA einen Vertrag unterzeichnet.

Der spanisch-stämmige Mittelfeldspieler soll von D.C. United bis November und dem Ende der laufenden Major-League-Soccer-Saison verpflichtet worden sein. Varela weilte zuletzt beim Klub aus der Hauptstadt Washington bereits während zwei Wochen im Probetraining. Kurz davor hatte er sich mit Neuchâtel Xamax auf die Auflösung des Arbeitsverhältnisses geeinigt. Hierzulande stand Varela auch für die Young Boys, Aarau, Basel und Servette Genf im Einsatz.

D.C. United ist zwar der Rekordmeister der MLS, die Glanzzeiten des Vereins liegen allerdings eine Weile zurück. Die Franchise holte den Titel 1996 in der Premieren-Saison der amerikanischen Profi-Liga sowie 1997, 1999 und 2004. Heuer wird D.C. United wie in den vergangenen zwei Jahren die Playoffs verpassen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel