Die ersten sieben Spiele der Axpo-Super-League-Saison hat Aufsteiger Thun ungeschlagen überstanden - als einziges Team der höchsten Spielklasse. Heute um 17.45 Uhr empfangen die Thuner den CF Zürich.

Nach drei 1:1-Unentschieden in Serie wollen die Berner Oberländer auf die Siegesstrasse zurückkehren. "Bei Thun ist Leben drin", weiss der Zürcher Trainer Urs Fischer zu berichten, "sie arbeiten hart und wurden bisher belohnt." Fischer spricht damit ein Kompliment an seinen Trainerkollegen Murat Yakin aus. Während die Thuner keine Absenzen beklagen, müssen die Zürcher auf die verletzten Chikhaoui, Stahel und Barmettler verzichten

Ein Blick in die Statistiken zeigt, dass der FCZ den Thunern nicht liegt. Aus den vergangenen 13 Duellen in der Axpo Super League resultierten vier Unentschieden und neun Niederlagen. Thuns letzter Sieg datiert vom 27. April 2005.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel