Die US-Basketballer stehen erstmals seit 16 Jahren wieder im WM-Final.

Das Team von Trainer Mike Krzyzewski schlug in Istanbul Litauen 89:74 (42:27) und trifft im Final am Sonntag auf Gastgeber Türkei (83:82-Sieg gegen Serbien).

Einmal mehr war der erst 21-jährige Kevin Durant der überragende Spieler bei den Amerikanern. Der NBA-Topskorer der vergangenen Saison und Teamkollege des Waadtländers Thabo Sefolosha bei Oklahoma City Thunder erzielte insgesamt 38 Punkte, 17 davon alleine im mit 23:12 gewonnenen ersten Viertel. Obwohl die Balten nie aufsteckten, kamen sie ab Mitte des zweiten Abschnitts nie mehr näher als auf zehn Punkte heran.

Viel mehr Spannung herrschte im zweiten Halbfinal. Die Serben lagen zwar fast während des gesamten Spiels vorne, doch konnten sie die Gastgeber nie entscheidend distanzieren. Fünf Minuten vor Spielende stand es 75:69 zu Gunsten Serbiens, ehe die Türken mit einem 9:0-Run erstmals seit der Startphase wieder in Führung gingen. Danach wechselte die Führung noch vier weitere Male, letztmals eine halbe Sekunde vor Schluss durch den Korb von Tunçeri.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel