In der Gruppe G kamen die Favoriten Milan und Real Madrid zu letztlich ungefährdeten Heimsiegen.

Milan musste sich beim 2:0 gegen Auxerre nach schwachem Auftritt aber lange gedulden. Erst nach 66 Minuten brach Zlatan Ibrahimovic nach einem Zuspiel von Ronaldinho den Bann. Der Schwede war einen Schritt vor dem Schweizer Stéphane Grichting am Ball. Drei Minuten später doppelte der Neuzugang aus Barcelona nach - wieder auf Pass des Brasilianers. Trotz 'Ibracadabra' zeigte Milan den Tifosi aber nur selten Zauberfussball. Gerade dem Offensiv-Trio mangelte es vielfach an der Abstimmung.

Auch in Madrid jubelte die Menge einem Doppeltorschützen zu: Der Argentinier Gonzalo Higuain traf beim 2:0 gegen Ajax Amsterdam zweimal aus kurzer Distanz (31./73.). Beim 2:0 musste er den Ball nach feiner Vorarbeite des Deutschen Mesut Özil nur noch über die Linie drücken. Real geriet gegen die defensiven und harmlosen Ajaciden nie in Gefahr, bei José Mourinhos Premiere in der Champions League auf der königlichen Bank patzen.

Milan - Auxerre 2:0 (0:0). - Giuseppe Meazza. - 65 000 Zuschauer. - SR Balaj (Rum). - Tore: 66. Ibrahimovic 1:0. 69. Ibrahimovic 2:0. - Milan: Abbiati; Zambrotta, Nesta, Bonera, Antonini (70. Abate); Ambrosini (15. Boateng), Pirlo, Seedorf; Pato (55. Robinho), Ibrahimovic, Ronaldinho. - Bemerkungen: Milan ohne Thiago Silva und Flamini (beide verletzte), Auxerre mit Grichting (verwarnt). 22. Kopfball von Coulibaly (Auxerre) an den Pfosten.

Real Madrid - Ajax Amsterdam 2:0 (1:0). - Bernabeu. - 68 000 Zuschauer. - SR Skomina (Sln). - Tore: 31. Higuain 1:0. 73. Higuain 2:0. - Real Madrid: Casillas; Arbeloa, Carvalho, Pepe, Marcelo; Xabi Alonso (83. Lass Diarra), Khedira; Di Maria (79. Pedro Leon), Özil (88. Casales), Cristiano Ronaldo; Higuain. - Bemerkungen: Real ohne Kaka, Albiol und Gago (alle verletzt). 18. Pfostenschuss von Higuain.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel