Auch nach der 4. Runde bleibt Suhr Aarau sieglos. Die Aargauer unterlagen den Kadetten Schaffhausen mit 26:31 (13:18). Die Schaffhauser führen die Rangliste mit dem Punktemaximum an.

Das junge Team von Suhr Aarau verzeichnete einen starken Start. So vermochten die Kadetten Schaffhausen erst nach 17 Minuten in Führung zu gehen. Eine schwache Phase der Aarauer von fünf Minuten Dauer vor der Pause erlaubte dem Gegner, mit einem Vorsprung von fünf Treffern in die Pause zu gehen.

Das engagierte Spiel trug Suhr Aarau sogar Lob von Nationaltrainer Goran Perkovac ein. Doch dies alleine reichte nicht, um gegen die Schaffhauser bestehen zu können. Ihnen genügte eine durchschnittliche Leistung zum Sieg. Die grössere Substanz und die Routine zahlten sich für den Schweizer Meister aus.

Rangliste: 1. Kadetten Schaffhausen 4/8. 2. GC Amicitia Zürich 3/6 (91:66). 3. BSV Bern Muri 3/6 (97:81). 4. Pfadi Winterthur 3/5. 5. Kriens-Luzern 3/3 (85:79). 6. Wacker Thun 3/3 (84:82). 7. St. Otmar St. Gallen 3/2 (82:86). 8. RTV Basel 3/2 (72:83). 9. Lakers Stäfa 3/2 (74:109). 10. Suhr Aarau 4/1. 11. Arbon 3/0 (58:88). 12. Fortitudo Gossau 3/0 (69:103).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel