Auf dem neuen GP-Rundkurs in der spanischen Region Aragon hielt Tom Lüthi von Anfang an mit der Spitze mit.

Lüthi, WM-Dritter in der Moto2-Klasse, klassierte sich in beiden freien Trainings am Freitag in den Top 10. Im Tagesklassement reihte sich der Berner als Achter ein, mit 0,432 Sekunden Rückstand auf den Italiener Andrea Iannone.

Für Dominique Aegerter resultierte der 17. Rang, rund 1,1 Sekunden hinter Iannones Bestzeit.

Aegerter wie Lüthi - und noch zahlreiche weitere Piloten - fahren auf dem Circuit im Nordosten Spaniens im Gedenken an Shoya Tomizawa mit einer kleinen, aufgeklebten "48" auf der Verschalung. Dies war die Nummer des vor knapp zwei Wochen im Moto2-Rennen in Misano (It) tödlich verunglückten Japaners.

In der 125er-Klasse handelte sich Randy Krummenacher bereits am ersten Tag einen grossen Trainingsrückstand auf die Konkurrenz ein, da ihm gleich am Anfang seiner ersten Runde die (neue) Kette riss. Anschliessend dauerte es fast eine halbe Stunde, bis die Aprilia zurück an der Teambox und wieder fahrtüchtig war. Zu diesem Zeitpunkt hatte schon der Regen eingesetzt, weshalb Krummenacher nur noch zu fünf Runden auf nasser Fahrbahn kam. Auch am Nachmittag regnete es während der ganzen Session.

Alcañiz. Grand Prix von Aragon. Freie Trainings (kombinierte Zeiten). 125 ccm: 1. Nicolas Terol (Sp), Aprilia, 2:04,580 (146,739 km/h). 2. Pol Espargaro (Sp), Derbi, 0,247 zurück. 3. Bradley Smith (Gb), Aprilia, 0,632. Ferner: 28. Randy Krummenacher (Sz), Aprilia, 13,081. - 31 Fahrer im Training.

Moto2: 1. Andrea Iannone (It) 1:56,223 (157,290 km/h). 2. Julian Simon (Sp) 0,061. 3. Mattia Pasini (It) 0,145. Ferner: 8. Tom Lüthi (Sz) 0,432. 17. Dominique Aegerter (Sz) 1,157. - 40 Fahrer im Training.

MotoGP: 1. Dani Pedrosa (Sp), Honda, 1:50,506 (165,428 km/h). 2. Nicky Hayden (USA), Ducati, 0,411. 3. Jorge Lorenzo (Sp), Yamaha, 0,422. Ferner: 6. Valentino Rossi (It), Yamaha, 1,263. - 16 Fahrer im Training.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel