Zum ersten Mal seit drei Jahren haben die SCL Tigers wieder ein Derby gegen den SC Bern gewonnen.

Zum Matchwinner beim 2:1-Sieg nach Penaltyschiessen avancierte der Kanadier Mike Iggulden.

Der Stürmer der Langnauer verwertete im Penaltyschiessen zwei Versuche. Simon Moser hatte die SCL Tigers davor in der 8. Minute mit einem Abpraller in Führung geschossen. Ivo Rüthemann glich dreieinhalb Minuten später zum 1:1 aus. Bei diesem Spielstand blieb es bis zum Ende der regulären Spielzeit. In der Verlängerung brachten die harmlosen Berner den Siegtreffer auch während einer Phase in doppelter Überzahl nicht zustande.

Bern - SCL Tigers 1:2 (1:1, 0:0, 0:0, 0:0) n.P.

PostFinance-Arena. - 14 951 Zuschauer. - SR Reiber, Fluri/Müller. - Tore: 8. Simon Moser (Steiner, Pelletier) 0:1. 12. Rüthemann (Hänni, Martin Plüss) 1:1. - Penaltyschiessen: Steiner -, Martin Plüss 1:0; Pelletier -, Rüthemann 2:0; Iggulden 2:1, Vigier -; Brooks 2:2, Pascal Berger -; Camenzind -, McLean -; Dubé -, Iggulden 2:3. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Bern, 4mal 2 plus 10 Minuten (Schild) gegen die SCL Tigers. - PostFinance-Topskorer: Gardner; Reber.

Bern: Bührer; Roche, Beat Gerber; Krueger, Kwiatkowski; Jobin, Hänni; Stettler; Neuenschwander, Martin Plüss, Rüthemann; Vigier, McLean, Reichert; Gardner, Dubé, Scherwey; Roland Gerber, Froidevaux, Pascal Berger.

SCL Tigers: Benjamin Conz; Curtis Murphy, Lardi; Reber, Kim Lindemann; Schilt, Simon Lüthi; Steiner, Pelletier, Simon Moser; Sandro Moggi, Camenzind, Claudio Moggi; Helfenstein, Iggulden, Brooks; Schild, Lukas Haas, Aurelio Lemm; Genazzi.

Bemerkungen: Bern ohne Dominic Meier und Philipp Furrer, SCL Tigers ohne Christian Moser, Flückiger (alle verletzt). -- Pfostenschüsse: Gardner (10.), Pelletier (37./Latte). - Timeout Bern (61.).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel