Nati-Torhüter Martin Gerber kam beim ersten Testspiel der Edmonton Oilers zum Einsatz. Der Burgdorfer liess dabei während gut 30 Minuten keinen Puck durch.

Gerber stand dabei erstmals seit dem 11. April 2009 wieder für ein NHL-Team auf dem Eis. Der Stanley-Cup-Sieger von 2006 (14 Saves) und sein Teamkollege Devan Dubnyk (10 Saves/2 Gegentoren) teilten sich die Spielzeit beim 3:2-Testsieg gegen die Vancouver Canucks.

Der 238-fache NHL-Spieler Gerber wurde diesen Sommer von den Edmonton Oilers für ein Jahr verpflichtet. Bei den Oilers ist auch Gerbers ehemaligen Nationaltrainer Ralph Krueger als Assistenztrainer unter Vertrag.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel