Elf Tage nach dem schweren Unfall von Emiliano Dudar hat YB-Coach Vladimir Petkovic den verletzten Spieler im Berner Insel-Spital besuchen können.

"Er war sehr positiv eingestellt. Wir führten ein tolles Gespräch", erklärte Petkovic erleichtert. Dudar erholt sich noch immer von den Folgen eines Zusammenpralls mit Teamkollege François Affolter im Spiel gegen Basel (2:2). Der Argentinier hatte dabei einen Nasenbeinbruch und eine schwere Gehirnerschütterung erlitten. Einen konkreten Zeitplan zur Rückkehr in den Trainingsbetrieb erstellten die Verantwortlichen bislang nicht. Dudar benötigt weiterhin viel Ruhe.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel