In der zweiten Tranche der 9. ASL-Runde feierte Xamax Neuchâtel einen Auswärtserfolg gegen Sion (2:1), Bellinzona rettete gegen Thun dank einem Tor in der Nachspielzeit einen Punkt (2:2).

Die Thuner sahen bis 20 Minuten vor Schluss dank einem komfortablen 2:0-Vorsprung (einmal mehr) wie die sicheren Sieger aus. Franck Feltscher gelang jedoch in der 72. Minute der Anschlusstreffer. In der 94. Minute gelang dem eingewechselten Gürkan Sermeter der glückliche Ausgleichstreffer für die Tessiner. Thun vergab damit bereits zum dritten Mal in dieser Saison in der Nachspielzeit einen sicher geglaubten Sieg. Bereits gegen die Young Boys und die Grasshoppers hatte das Team von Murat Yakin Sekunden vor dem Schlusspfiff den Ausgleich kassiert.

Im zweiten Spiel vom Donnerstag besiegte Xamax den FC Sion 2:1 und konnte damit seine Talfahrt nach drei Niederlagen in Serie bremsen. Dank dem ersten Sieg im Tourbillon seit fast neun Jahren - und dem besseren Torverhältnis - übergibt Xamax den letzten Tabellenplatz an den FC St. Gallen. Für Xamax erzielten Kuljic (49.) und Wüthrich (75.) die Tore, für Sion traf Vanczak (55.).

Resultate vom Donnerstag: Bellinzona - Thun 2:2 (0:1). Sion - Xamax 1:2 (0:0). Am Mittwoch spielten: Basel - Grasshoppers 2:2 (2:1). St. Gallen - Young Boys 1:2 (0:1). Die Partie Zürich - Luzern findet am 27. Oktober statt.

Rangliste: 1. Luzern 8/17. 2. Basel 9/15. 3. Zürich 8/14. 4. Sion 8/12 (12:9). 5. Thun 9/12 (15:13). 6. Young Boys 9/12 (10:11). 7. Bellinzona 9/12 (14:18). 8. Grasshoppers 8/7. 9. Neuchâtel Xamax 9/7 (13:20). 10. St. Gallen 9/7 (8:20).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel