Bellinzona und Aufsteiger Thun trennten sich in der 9. Runde der Axpo Super League im Duell der beiden bisherigen Überraschungsteams 2:2 (0:1).

Der glückhafte Ausgleich der Tessiner durch Gürkan Sermeter fiel in der 94. Minute.

Thun bleibt damit auch nach einem Viertel der Meisterschaft auf fremdem Terrain ungeschlagen, der Aufsteiger aus dem Berner Oberland verliess das Comunale aber dennoch als moralischer Verlierer. Stipe Matic (41.) und Oscar Scarione hatten die klar besseren Gäste bis zur 68. Minute scheinbar vorentscheidend in Führung gebracht. Frank Feltscher gelang jedoch postwendend mit einem abgefälschten Weitschuss - der ersten Chance Bellinzonas in diesem Spiel - der Anschlusstreffer. Und nachdem sich bis wenige Sekunden vor Schluss den Tessinern keine reelle Ausgleichschance geboten hatte, rettete der eingewechselte Sermeter mit einem herrlichen Halbvolley aus 14 Metern dem Heimteam in extremis doch noch einen Punkt.

Bellinzona - Thun 2:2 (0:1).

Comunale. - 2863 Zuschauer. - SR Studer. - Tore: 41. Matic 0:1. 68. Scarione 0:2. 72. Feltscher 1:2. 94. Sermeter 2:2.

Bellinzona: Gritti; Siqueira Barras, Mangiarratti, Pergl, Raso; Mihajlovic (43. Sermeter), Edusei, Diarra (80. Camara), Mihoubi (55. Ciarrocchi); Feltscher, Lustrinelli.

Thun: Da Costa; Lüthi, Matic, Schindelholz, Schneider; Hediger, Bättig; Glarner, Scarione (82. Wittwer), Demiri (90. Klose); Proschwitz (63. Morello).

Bemerkungen: Bellinzona ohne Thiesson (gesperrt), Gaspar, Mattila und Rivera (alle verletzt). Verwarnungen: 24. Mihoubi (Foul). 31. Siqueira-Barras (Foul). 84. Camara (Foul). 89. Demiri (Spielverzögerung).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel