Niki Böschenstein muss die Saison wegen Verletzungen vorzeitig beenden.

Kunstturner Niki Böschenstein bestreitet in diesem Jahr keine Wettkämpfe mehr. Wegen Problemen mit der linken Schulter und einer angerissenen Achillessehne hatte der 25-jährige Aargauer zuletzt die Schweizer Meisterschaften verpasst und war im Aufgebot für die WM in Rotterdam (16. bis 24. Oktober) nicht berücksichtigt worden.

Nach der WM wird Böschenstein nun unter anderem auch den Swiss Cup verpassen. An seiner Stelle tritt am 31. Oktober Schweizer Meister Claudio Capelli zum Paarwettkampf im Hallenstadion an. Mit dem Abbruch der Saison will Böschenstein, der an der EM in Birmingham Siebter an den Ringen geworden war, das Risiko einer langwierigen Verletzung minimieren. Priorität hat ein sauberer Aufbau für das Jahr 2011, in dem es an den Weltmeisterschaften in Tokio erstmals um die Olympia-Qualifikation geht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel