Der SC Bern setzte sich auswärts gegen Genève-Servette nach zweimaligem Rückstand und dank zweier Treffer in der Schlussphase 4:2 durch.

Tony Salmelainen mit seinem ersten Saisontor und PostFinance-Topskorer Richard Park nach einem genialen Zuspiel von Verteidiger Brian Pothier schossen die Genfer zweimal in Führung. Doch der im Vergleich zum Derby gegen Langnau (1:2 nach Penaltyschiessen) stark verbesserte SCB liess sich in einem intensiven Vergleich nicht abschütteln. Die Entscheidung fiel in den letzten drei Spielminuten. Erst schoss Brett McLean sein Team in Führung, dann traf Travis Roche 48 Sekunden vor dem Ende ins verlassene Tor.

Während Bern nach seinem mühevollen Beginn in die Meisterschaft ein erstes Ausrufezeichen setzte, ist der Fehlstart der Genfer perfekt. Noch nie unter Trainer Chris McSorley ist Servette, das auf seinen drei Punkten (3:2 gegen Lugano) sitzen bleibt, schlechter in eine Saison gestartet.

Genève-Servette - Bern 2:4 (1:0, 1:2, 0:2).

Les Vernets. - 6742 Zuschauer. - SR Kämpfer/Kurmann, Abegglen/Kaderli. - Tore: 12. Salmelainen (Ausschlüsse Trachsler; Krueger) 1:0. 25. Vigier (McLean, Reichert) 1:1. 31. Park (Pothier, Höhener) 2:1. 35. Martin Plüss (Dubé, Hänni) 2:2. 58. McLean (Reichert, Roche) 2:3. 60. (59:12) Roche (Vigier, McLean) 2:4 (ins leere Tor). - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Genève-Servette, 5mal 2 Minuten gegen Bern. - PostFinance-Topskorer: Park; Gardner.

Genève-Servette: Tobias Stephan; Mercier, Goran Bezina; Pothier, Höhener; Gobbi, Breitbach; Vukovic; Toms, Park, Salmelainen; Rivera, Savary, Walsky; Cadieux, Trachsler, Flurin Randegger; Pivron, Florian Conz, Berthon.

Bern: Gigon; Roche, Kwiatkowski; Jobin, Hänni; Krueger, Beat Gerber; Stettler; Vigier, McLean, Reichert; Neuenschwander, Martin Plüss, Rüthemann; Gardner, Dubé, Scherwey; Roland Gerber, Froidevaux, Pascal Berger.

Bemerkungen: Genève-Servette ohne Rubin, Déruns (beide verletzt) und Meunier (überzählig), Bern ohne Vermin, Dominic Meier, Philippe Furrer (alle verletzt) und Bührer (Ersatz). Genève-Servette von 59:04 bis 59:12 ohne Torhüter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel