In der Axpo Super League büsste Sion nach dem 1:2 gegen Xamax im eigenen Stadion erneut Punkte ein. Das 1:1 gegen Bellinzona wäre zu vermeiden gewesen.

Die Walliser kontrollierten den Ball mehrheitlich, kamen aber kaum zu Chancen. Der kranke Spielmacher Goran Obradovic fehlte dem FC Sion spürbar. Der letzte Pass kam zu oft nicht an, zu oft fehlten die entscheidenden Zentimeter. Und als Sion dank Dragan Mrdja führte, erzwang der nach der Pause eingewechselte Gürkan Sermeter 20 Minuten später (75.) den Ausgleich für die Equipe von Coach Roberto Morinini. Die Vorlage lieferte mit Lustrinelli ein zweiter Joker der Tessiner.

Sion - Bellinzona 1:1 (0:0). - Tourbillon. - 9600 Zuschauer. - SR Klossner. - Tore: 55. Mrdja (Rodrigo) 1:0. 75. Sermeter (Lustrinelli) 1:1.

Sion: Vanins; Ogararu, Adailton (74. Vanczak), Dingsdag, Bühler; Rodrigo, Zambrella (59. Sauthier); Sio, Dominguez, Yoda (81. Prijovic); Mrdja.

Bellinzona: Gritti; Raso, Pergl, La Rocca, Thiesson; Edusei, Mangiarratti; Bankovic (46. Sermeter), Diarra (66. Lustrinelli), Feltscher; Ciarrocchi (80. Siqueira-Barras).

Bemerkungen: Sion ohne Serey Die (verletzt), Obradovic (krank), Bellinzona ohne Mattila, Rivera (beide verletzt), Conti (krank), Mihoubi (gesperrt). Verwarnungen: 9. Ogararu, 28. Bankovic, 42. Thiesson (alle Foul), 45. Zambrella (Reklamieren), 45. Feltscher und Dingsdag (beide Unsportlichkeit), 55. Mrdja (übertriebener Torjubel), 88. Vanczak (Foul).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel