Vor knapp 1000 Zuschauern fertigte Lugano das mehrheitlich chancenlose Delémont im einzigen Sonntagsspiel der Challenge League 3:0 ab.

Das Torverhältnis von 22:3 lässt bislang keine Wünsche offen. Die Tessiner haben sich in der zweithöchsten Liga als klarer Aufstiegsfavorit positioniert. Zum Erfolgsfaktor hat sich in der Südschweiz der 27-jährige Argentiniern Dante Adrian Senger entwickelt. Der frühere Locarno-Stürmer mit dem Gardemass von 1,88 m markierte gegen die Jurassier mit dem Foulpenalty zum 1:0 bereits sein 10. Saisontor.

Lugano - Delémont 3:0 (1:0). - Cornaredo. - 1171 Zuschauer. - SR Wermelinger. - Tore: 21. Senger (Foulpenalty) 1:0. 78. Afonso 2:0. 81. Feussi 3:0. - Bemerkung: 23. Pfostenschuss von Afonso (Lugano).

Challenge League. 8. Runde: Kriens - Chiasso 0:2 (0:1). Locarno - Wil 1:1 (0:1). Yverdon - Stade Nyonnais 1:2 (1:1). Biel - Schaffhausen 2:1 (0:0). Winterthur - Wohlen 2:2 (1:2). Servette - Lausanne-Sport 1:2 (0:0). Lugano - Delémont 3:0 (1:0). - Am Montag (20.10 Uhr): Aarau - Vaduz.

Rangliste: 1. Lugano 8/21 (22:3). 2. Lausanne-Sport 8/21 (19:7). 3. Servette 8/15. 4. Delémont 8/13. 5. Vaduz 7/12. 6. Aarau 7/11 (8:8). 7. Wohlen 8/11 (11:12). 8. Chiasso 8/11 (10:11). 9. Biel 8/11 (11:14). 10. Schaffhausen 8/10. 11. Winterthur 8/8 (12:16). 12. Wil 8/8 (8:12). 13. Stade Nyonnais 8/8 (9:14). 14. Kriens 8/8 (7:15). 15. Yverdon 8/6. 16. Locarno 8/5.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel