Die Axpo-Super-League-Saison steht erst am Beginn des zweiten Quartals, doch St. Gallen hat bereits den ersten ernsten Abstiegskampf vor der Brust.

Verliert der FCSG heute Abend in Bellinzona im vorgezogenen Spiel der 11. Runde, wächst der Rückstand auf die Tessiner auf neun Punkte an.

Bellinzona ist mit seinen 13 Punkten und mit Rang 7 überraschend gut in die Saison gestartet. Trotzdem werden die Tessiner eher als Abstiegskandidaten angesehen als die punktgleichen Young Boys oder die hinter ihnen klassierten Grasshoppers. Und deshalb ist St. Gallens Auftritt im Stadio Comunale von grosser Bedeutung. Der Tabellenletzte ist schlechter aus den Startblöcken gekommen als vor drei Jahren, als am Ende der bittere Abstieg in der Barrage gegen... Bellinzona stand.

St. Gallens Trainer Uli Forte nährt seinen Optimismus mit den Leistungen in den letzten Spielen: "Wir waren zweimal gegen starke Teams (YB und Luzern, jeweils 1:2 - Red.) nahe dran." Und das letzte Auswärtsspiel (in Neuenburg) hatten die St. Galler sogar gewonnen (1:0). "Damals war die Ausgangslage ähnlich", sagte Forte. Sein Team hatte in den fünf Spielen davor bloss einen Punkt geholt.

Rangliste: 1. Luzern 9/20. 2. Basel 10/18. 3. Zürich 9/14. 4. Sion 9/13 (13:10). 5. Thun 10/13 (17:15). 6. Young Boys 10/13 (12:13). 7. Bellinzona 10/13 (15:19). 8. Grasshoppers 9/8. 9. Neuchâtel Xamax 10/8 (14:21). 10. St. Gallen 10/7.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel