Der VfB Stuttgart hat in der Europa League seinen zweiten Sieg im zweiten Spiel der Gruppenphase geschafft.

Der Tabellenletzte der Bundesliga gewann bei Odense BK in der "YB-"Gruppe H mit 2:1. Der ehemalige FCB-Professional Zdravko Kuzmanovic (72.) brachte die Stuttgarter in Führung; sechs Minuten später traf Andreas Johansson zum Ausgleich für die Dänen. Vier Minuten vor Abpfiff avancierte der eingewechselte Martin Harnik zum Matchwinner für das Team von Christian Gross.

Dagegen musste Borussia Dortmund einen Rückschlag hinnehmen. Nach sieben Pflichspiel-Siegen in Serie unterlag der Bundesliga-Zweite gegen den FC Sevilla mit 0:1. Trotz grosser Überlegenheit der Dortmunder markierte Luca Cigarini in der Nachspielzeit der ersten Hälfte den entscheidenden Treffer für die Spanier. Erschwerend für die Dortmunder kam hinzu, dass Verteidiger Marcel Schmelzer wegen einer angeblichen "Schwalbe" in der 49. Minute die Gelb-Rote Karte gesehen hatte. Angeführt wird die Gruppe J von Paris St-Germain, das zum zweiten Sieg kam (2:0 gegen Karpati Lwiw).

Bayer Leverkusen holte sich bei Titelverteidiger Atletio Madrid einen Punkt (1:1). Eren Derdiyok erzielte in der 39. Minute den Führungstreffer, Madrid glich durch einen umstrittenen Foulpenalty von Simao aus.

Der ZSKA Moskau ist nach zwei Runden der klare Leader in der Gruppe F. Die Moskowiter gewannen nach dem 3:0 vor zwei Wochen in Lausanne auch die zweite Partie gegen Sparta Prag mit dem gleichen Resultat. Im Duell der beiden Auftaktsieger avancierte der frühere Berner Seydou Doumbia zum Matchwinner für ZSKA Moskau, das die Partie in der Arena in Chimki erst in der letzten Viertelstunde für sie entschied. Doumbia, der zum Auftakt in Lausanne wegen einer Oberschenkel-Verletzung gefehlt hatte, erzielte zwei Treffer und holte den Penalty, der zum 2:0 führte, heraus.

Nach zwei Spieltagen noch ohne Sieg steht Juventus Turin da. Nach dem enttäuschenden 3:3 gegen Lech Poznan ist das 1:1 des italienischen Rekordmeisters auswärts gegen Manchester City aber als Erfolg zu werten. Die beiden Tore im City of Manchester fielen bereits vor der Pause: Vincenzo Iaquinta hatte die Gäste in Führung gebracht (10.), Adam Johnson glich kurz vor der Pause für Manchester City aus. Überraschender Tabellenführer der Gruppe A ist Lech Poznan, das gegen Salzburg zu einem souveränen 2:0-Sieg kam.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel