Die Young Boys haben sich in der Europa League eindrücklich zurückgemeldet.

Nach der 0:3-Niederlage zum Auftakt in Stuttgart siegten die Berner in der 2. Runde der Gruppenphase zuhause gegen Getafe dank zwei Treffern von David Degen 2:0 (1:0). Im zweiten Spiel der Gruppe H siegte der VfB Stuttgart auswärts gegen den dänischen Vertreter Odense 2:1.

David Degen und Scott Sutter sorgten bei nasskaltem Wetter vor 12'830 Zuschauern im Stade de Suisse für die Differenz im Duell zwischen dem Sechsten der Axpo Super League und dem Zehnten der Primera Divison. Sowohl beim 1:0 (11.) als auch beim 2:0 (64.) profitierte Degen, der beste Berner an diesem Abend, von der Vorarbeit des glänzend aufgelegten Sutter und sorgte damit für den Premierensieg der Berner in der Europa League.

Beim 1:0 bediente Sutter seinen Basler Teamkollegen mit einem herrlichen Steilpass in die Tiefe, bei der Vorentscheidung nach gut einer Stunde fand er Degen nach einem Flankenlauf mit einem Rückpass, den dieser mit der Fussspitze gekonnt in die lange Torrecke verwertete. Es waren zwei von mehreren guten Szenen der beiden, die auf der rechten Seite ein klares Übergewicht für das Heimteam schufen.

YB hatte sich von Beginn an präsent gezeigt und erabeitete sich in der ersten Viertelstunde ein klares Chancenplus. Bereits in der 3. Minute hatte sich Senad Lulic die erste gute Möglichkeit geboten, als er nach einer Flanke von Sutter den Ball in die Hände von Getafe-Hüter Ustari köpfelte.

Die Gäste aus dem Madrider Vorort hatten Mühe, sich an die ungewohnte Unterlage zu gewöhnen und konnten erst nach dem 0:1 die Partie ausgeglichen gestalten. Colunga bot sich Mitte der ersten Halbzeit die Chance zum Ausgleich, seinen Schuss vermochte Innenverteidiger François Affolter aber kurz vor der Linie wegzugrätschen.

Insgesamt präsentierte sich das vom früheren spanischen Internationalen Michel trainierte Getafe aber als zu harmlos. Der Verzicht auf mehrere Stammspieler wog zu schwer, um gegen das kampfstarke Team von Vladimir Petkovic zu bestehen. Mit dem Sieg schloss YB in der Tabelle zu den Spaniern, die zum Auftakt gegen Odenese 2:1 gewannen, auf.

Young Boys - Getafe 2:0 (1:0).

Stade de Suisse. - 12'830 Zuschauer. - SR Malek (Pol). - Tore: 11. Degen 1:0. 64. Degen 2:0.

Young Boys: Wölfli; Sutter, Nef, Affolter, Jemal; Spycher; Degen, Costanzo (90. Hochstrasser), Thierry Doubaï, Lulic (78. Regazzoni); Mayuka (72. Bienvenu).

Getafe: Ustari; Miguel Torres (69. Sardinero), Mario, Marcano, Mané; Borja Fernandez; Victor Sanchez, Mosquera (62. Parejo); Colunga (74. Rios), Miku, Albin.

Bemerkungen: Young Boys ohne Dudar und Lingani, Getafe ohne Arizmendi, Casquero, Del Moral, Gavilan, Kas und Lopez (alle verletzt). Verwarnungen: 67. Lulic (Foul) und Miguel Torres (Unsportlichkeit). 92. Victor Sanchez (Foul).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel